Yin Yoga

Im Yin Yoga werden die Übungen im Gegensatz zum Hatha Yoga 3-5 Minuten passiv gehalten und somit ganz ohne Kraft ausgeführt. Hierdurch werden die tieferen Schichten im Körper angesprochen. Diese sogenannten Faszien befinden sich im ganzen Körper und umhüllen das Bindegewebe, die Muskeln, die Bänder, die Sehnen, die Gelenke und die Knochen. Ist dieses Fasziengewebe (was man sich wie das weisse Häutchen einer Orange vorstellen kann) verklebt, kommt es zu Schmerzen unterschiedlichster Art. 

Durch das lange Halten / Dehnen wird der Chi-Fluss im Körper harmonisiert, die fortschreitende Unbeweglichkeit verlangsamt, die Gelenke geschmeidiger. Die Kurven in der Wirbelsäule bekommen durch die Übungspraxis den Impuls sich wieder zu regenerieren. Letztendlich wirkt sich Yin Yoga positiv auf eventuelle Schmerzen aus, die somit gelindert oder gar geheilt werden können.

Yin Yoga wirkt positiv auf die Meridiane und Organe im Körper, welches im Kurs genauer erklärt wird. 

Zur Unterstützung stehen Hilfsmittel wie Faszienrollen, Kissen, Blöcke, Gurte etc. zur Verfügung. 

 

Wirkung

  • Yin Yoga beruhigt das Nervensystem
  • dehnt den Körper
  • massiert die Bauchorgane
  • wirkt auf das Nervensystem
  • wirkt auf wichtige Meridiane
  • wirkt auf die Gelenke entlang der Wirbelsäule

Praxis

Yin Yoga ist ein sehr ruhiger und meditativer Übungsstil, was nicht bedeutet, dass er nicht fordernd und anstrengend sein kann. Die Übungen finden größtentels auf dem Boden statt.  

Termine

Mittwochs   18.30 - 19.45 Uhr

Donnerstags 19.00 - 20.15 Uhr